fotolia_28150649_xs_small
Ein Raum ohne Bücher ist 
wie ein Körper ohne Seele

Das Internet-Antiquariat und der Medienhandel MARAS

Warum haben antiquariatische Bücher Zukunft?

In einer Zeit in der Autoren klagen weil Google scannt und wo das Internet tobt weil alles Online zu haben ist, stellt sich natürlich die Frage ob die Digitalisierung das Ende des Buches bedeutet.

Im Gegensatz zu Zeitungen, wird es Bücher in einigen Jahrzehnten noch auf Papier gedruckt geben. Es wird einen interessanten „Zweitmarkt“ geben, doch keine Ablösung des gedruckten Buches.

  • Wie soll man ein heruntergeladenes E-Book, verschenken, ohne rot zu werden?
  • Wie sollte so ein Download als Zeichen von Anerkennung, Dank oder Zuneigung,
    je über das Prestige eines kleinen Mitbringsel von der Tankstelle hinauskommen?

Bücher werden allein daher schon länger Bestand haben, als etwa auf Papier gedruckte Periodika. Das Ende von papierenen Tageszeitungen, Wochenzeitschriften und Magazinen werden wir alle in den nächsten zwei Jahrzehnten erleben können.

fotolia_6005137_xsDie Haptik, als das aktive Erfühlen von Größe, Konturen, Oberflächentextur, Gewicht usw. eines Objekts durch Integration aller Hautsinne und der Tiefensensibilität, wird ein weiterer Vorteil sein, dass Bücher ihre Berechtigung auf dem Markt der Zukunft haben.

Machen wir uns nichts vor, niemand mit normalem Menschenverstand wird sich Tageszeitungen, Wochenzeitschriften und Magazinen aufgrund der Qualität des Papiers kaufen. Bei einem wirklich ausgewählten Buch könnte dieses schon anders sein. Und zusätzlich sei hier auch zu bedenken, dass man ein Buch länger liest als eine Zeitung. Auch im Gegensatz zu den vielen Hörbüchern zum Beispiel, hält man sich das physische Produkt „Buch“ die ganze Zeit vor die eigene Nase. Es gibt also eine engere Bindung an das physische Produkt „Buch“ als bei Hörbüchern und auch bei Zeitungen.

Nutzen Sie die besonderen Preisvorteile von "booklooker"

Das Buch hat eine große Vergangenheit. Und ich persönlich bin auch überzeugt, dass unser Buch eine große Zukunft haben wird. Nur die Zukunft wird ganz anders aussehen als die Vergangenheit. Sich an diesen Gedanken zu gewöhnen, fällt aber natürlich manchem noch schwer.

booklooker_logoAus der Leidenschaft für antiquariatische Bücher, haben wir 2002 unser eigenes Internet-Antiquariat gegründet. Über Booklooker.de und deren Zusammenarbeit mit dem Weltbild-Marktplatz, bieten wir Ihnen derzeit über 12.000 interessante, vielseitige und antiquariatische Bücher an.

booklooker_logoIn diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim stöbern!
unterschrift_skriptina

"Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!
"
Antoine de Saint-Exupery